Schlagwort: Startseite

Hochwasserhilfe aus Bokel – Endstand 3.951,-EUR!

Hochwasserhilfe aus Bokel – Endstand 3.951,-EUR!

„Ok, mit vielleicht 400EUR hätte ich gerechnet. Mit dieser großen Summe aber nie im Leben. Ich bin überwältigt und dankbar für so viel Hilfsbereitschaft!“

Fazit von Christian Oelkers, der am 20.07.21 die Initiative in Bokel ergriffen hatte.

Insgesamt 2 Wochen vom 20.07. bis 03.08. lief die Bokler Spenden-Initiative. Hier der Abschluss:
In Summe konnten am Ende 3.951,-EUR an Hochwasserhilfe überwiesen werden!
Eine solch hohe Spendensumme hatte niemand erwartet. Danke und Respekt an alle Spender und Unterstützer aus Bokel und auch von außerhalb: Wahnsinn!

Wer alles nochmal lesen möchte:

  • Zum Nachlesen findet ihr hier, wie alles begann: https://gemeinde.ahlerstedt.de/?p=32414
  • Der Zwischenstand nach 5 Tagen (1.981EUR): https://gemeinde.ahlerstedt.de/?p=32433
  • Und hier der Endstand: Der Presseartikel vom Reitverein, der die ganze Aktion schön zusammenfasst:

Ergänzung von Christian Oelkers und Ansgar Corleis:
Es gab folgende Gruppen von Spendeneingängen:

  • per Paypal und Überweisung (Von Boklern, aber auch von außerhalb): 1.250EUR
  • per Spendendose (Sammlung im Dorf): 941EUR
  • Erlöse und Spenden vom Reitverein (Turniererlöse und Sponsoren): 1.350EUR
  • Spende der Dorfjugend Bokel: 50EUR
  • –> In Summe ergeben sich dann die 3.951,-EUR
Vordere Reihe: Ineke und Pepe Werner, Sonja Finkel und Frank Ehlen, Vorstand Reitverein Bokel
Hintere Reihe: Emma und Sabine Hinck, Lena Tsilikis, Christian Oelkers, Ansgar Corleis
Unser Ahlerstedter Friedhof soll schöner werden!

Unser Ahlerstedter Friedhof soll schöner werden!

Vielfach wurde in Ahlerstedt der Wunsch geäußert den Friedhof umzugestalten. Die Ideen reichen von befestigten Wegen, Unterstellmöglichkeiten bis hin zu einem Friedwald.

Durch die soziale Dorfentwicklung besteht jetzt die Chance Ideen in die Wirklichkeit umzusetzen. Gesucht werden nun Mitstreiter, die sich einbringen wollen, egal in welcher Art.

Wer Interesse hat, kann sich gerne bei Maren Klug (Dorfmoderatorin für Ahlerstedt) unter 04166 899144 anmelden oder per Mail unter ahlerstedt@gemeinde.ahlerstedt.de

Wir versuchen dann alle Interessierten zusammenzubringen um gemeinsam zu schauen, was möglich ist.

Nachhaltige Mobilität in der Gemeinde Ahlerstedt zum Anfassen und Ausprobieren

Nachhaltige Mobilität in der Gemeinde Ahlerstedt zum Anfassen und Ausprobieren

Die Aktion war ein voller Erfolg! Davon sind alle beteiligten Dorfmoderatoren überzeugt.

Am 12. und 13.06.21 konnten sich alle Bewohner der Gemeinde Ahlerstedt einen Eindruck davon verschaffen, wie nachhaltige Mobilität funktionieren kann. 

Von E-Lastenrädern, E-Bikes, E-Autos, Fahrrad-Campinganhängern und Rollern konnte alles unkompliziert angeschaut und getestet werden. In jedem Ort war die Fahrzeugflotte für ein paar Stunden stationiert, der Weg war also für alle Bewohner nicht weit.

Ebenfalls wurde die Möglichkeit des car sharings vorgestellt.

Die Vereinsbusse des Fußballvereins SV A/O und des Jugendförderverein A/O/B/H/H mit 9 Sitzen vom Typ Ford Transit, Fiat Ducato oder VW-Bus stehen oft einige Tage in der Woche ungenutzt auf dem Parkplatz. Mit Hilfe der App evemo sind die Busse nun „buchbar“ schlüssellos zugänglich. Damit ist echtes  car-sharing ab sofort möglich.

Voraussetzungen sind nur ein gültiger Führerschein und ein Nutzerkonto in der evemo-SV-A/O-App. Jede Einzelperson kann Mitglied werden und hat somit Zugriff auf die Fahrzeuge. Noch interessanter ist aber die Mitgliedschaft ganzer Vereine. Diese ermöglichen damit all Ihren Mitgliedern die Nutzung ohne zusätzlichen Mitgliedsbeitrag. Erste Gespräche mit größeren Vereinen werden aktuell geführt.

Nutzungsmöglichkeiten für die Busse gibt es viele, wie beispielsweise einen Seniorenausflug an den Lüheanleger, Schulfahrten für Schüler, Fahrt zum Flughafen mit max. 9 Personen, IKEA Großeinkauf usw.. Alle Vereine/Firmen/Einzel- und Fördermitglieder innerhalb der Samtgemeinde können Mitglied bei diesem car sharing werden und für einen geringen monatlichen Beitrag ihren Mitgliedern die Nutzung ermöglichen.

Die erste Buchung eines Busses ist gleich für die Fahrt zu einer Hochzeitsfeier am kommenden Wochenende getätigt worden. „Die Idee kommt also an, freut sich der Vereinsvorsitzende Thorsten Meyer“.

Da die gesamte Aktion so einen regen Zuspruch gehabt hat, glaubt auch das Autohaus Tietjen aus Hollenbeck an das Thema car sharing und stattet kurzfristig einen Kleinwagen ebenfalls mit der Evemo-Technik aus. Der Pkw soll dann auf dem EDEKA-Parkplatz in Ahlerstedt stationiert sein. Falls dieser gut genutzt wird, ist auch an einen Ausbau der Flotte in anderen Ortsteilen, später auch mit E-Autos, denkbar.

Eine besondere Aktion hat sich der SV A/O ausgedacht: Für alle Nutzer, die sich bis 30. Juli 2021 in
der App registrieren, entfällt bis zum Jahresende das monatliche Nutzungsentgelt. Somit müssen nur die gefahrenen km (0,35 €) und das Nutzungsentgelt pro h (1 €) gezahlt werden.

Details zur Registrierung und zu den Kosten sind in den beigefügten
Dokumenten im Detail aufgeführt.

Eindrücke der road show durch die Gemeinde Ahlerstedt