Ottendorf – Klethen

Ottendorf – Klethen

Zwischen den beiden überwiegend landwirtschaftlich geprägten Dörfern besteht ein großes Zusammengehörigkeitsgefühl, was sich nicht nur beim gemeinsamen Erntefest und der großen Zeltdisco „Tanz in den Mai“ zeigt. Es gibt für die ca. 600 Einwohner eine gemeinsame Feuerwehr und diverse Vereine.

Sehenswert sind die beiden alten Heer-, Handels- und Pilgerwege (Via Romea), der Napoleonsweg und der Jakobsweg, die an Ottendorf vorbeiführen und von 25 tonnenschweren, beschrifteten Findlingen und einem nachgebauten Megalithgrab/Großsteingrab gesäumt werden.
In Ottendorf hat die Spielvereinigung Ahlerstedt/Ottendorf (Fußballverein) seit 50 Jahren ihren Sitz. Außerdem gibt es dort das Dorfschmiedemuseum „Muckels Schmeer“, in dessen Gebäude sich heute ein Motorradclub trifft.
Klethen hingegen besitzt das kleinste Rathaus der Umgebung und das einzige Industriegebiet Ahlerstedts im „Klethener Weg“.


Aktuelle Themen

Aufruf: Mitmacher gesuchtSchaffen wir es, die tägliche Lieferung der Essensboxen für die Kinder der beiden Ahlerstedter Kitas mit einem Fahrrad-Fahrdienst
"Plan-Anerkennungsgespräch" erfolgreich durchgeführt! Am Freitag 6. Mai 2022 trafen sich im Anbau der Festhalle die Dorfmoderatoren mit einigen Vertretern vom
Turmcafé - zu schön um wahr zu sein?
Der Erstentwurf des Dorfentwicklungsplanes wurde von den beteiligten Beratungsbüros ausgearbeitet und liegt jetzt zur Abstimmung bei der Gemeinde und dem
Es hatte sich hoher Besuch am 18.03.2022 aus Hannover angekündigt, denn Frau Otte-Kinast hatte sich angekündigt, um den ersten Fördermittelbescheid
Der Fußballverein SV A/O/B/H/H setzt mittlerweile auf den schlüssellosen Zugang der Vereinsbusse via App. Da die Busse häufig ungenutzt auf
Nimm dir 2 Minuten Zeit und nehme an der anonymen Umfrage teil: https://www.umfrageonline.com/s/Dorfentwicklung_Fitness
Am 13. Juli 2021 fand abends um 19Uhr die öffentliche Auftaktveranstaltung statt. Seitens der Gemeinde, Samtgemeinde und vor allem vom
Der erste Schritte sind gemacht, nun möchten wir gemeinsam die Phase II des Modellprojektes einläuten. Ziel ist es, einen Dorfentwicklungsplan,